Erster Online-Gipfel im Landkreis Neuwied

Digitaler Experten-Talk unterstützt am 28. Mai die heimische Wirtschaft mit Antworten und Perspektiven

Die Corona-Krise hat die regionale Wirtschaft stark beeinflusst und für viele ist die Planung des Jahres 2020 nicht mehr die gleiche, die sie noch vor wenigen Wochen war. „Wir wollen auch ohne die Möglichkeit eines gemeinsamen persönlichen Treffens unseren Unternehmer/innen für Fragen zur aktuellen Situation zur Verfügung stehen“ so Landrat Achim Hallerbach. „In den zurückliegenden Wochen wurden auf allen Ebenen unglaublich viele Telefonate geführt und häufig ging es darum, die akute Not zu lindern und drängendste Fragen zu beantworten. Jetzt ist es Zeit die letzten beiden Monate zu reflektieren und den Blick nach vorne zu richten“ ist sich Landrat Hallerbach sicher.

Beim ersten Online-Gipfel stehen neben dem Kreischef ein Vertreter der regionalen Banken, die Wirtschaftsförderung, die Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder, IHK, HwK sowie Unternehmer/innen vor der Kamera. Bis Mittwochmittag, 27. Mai 2020 können über die Webseite www.online-gipfel.de Fragen an die Teilnehmer gerichtet werden.

Die große konzertierte Aktion einer gemeinsamen Informationsveranstaltung von Institutionen im Landkreis Neuwied ist aufgrund der momentanen Situation derzeit und auch in naher Zukunft nicht möglich. Der Online-Gipfel bietet daher die Möglichkeit, noch offene Fragestellungen zu beantworten und über den konkreten Umgang mit aktuellen Herausforderungen wie Abstandsregeln oder Hygieneanforderungen zu berichten. Für Wirtschaftsförderer Harald Schmillen ist es hierbei „mindestens ebenso wichtig, den Blick nach vorne zu richten und dazu beizutragen, dass unsere regionale Wirtschaft Impulse und Ideen mitnimmt.“

Der Online-Gipfel im Landkreis Neuwied findet am Donnerstag, 28. Mai um 18 Uhr statt und kann über Social-Media-Kanäle der Teilnehmer sowie über www.online-gipfel.de verfolgt werden.

online gipfel neuwied