Coronavirus: Fragen und Antworten für Firmen

Coronavirus: Fragen und Antworten für Firmen

Landkreis Neuwied und Wirtschaftsförderung informieren über aktuelle Entwicklungen.


Derzeit werden stufenweise Lockerungen eingeführt.

Die aktuelle Rechtsverordnung finden Sie auf den Seiten der Kreisverwaltung hier
und auf der Landesseite: hier

Informationen rund um das Thema Corona-Test / Schnelltest sowie eine Liste von Teststellen finden Sie hier
Für Unternehmen ist ein verpflichtendes Testangebot eingeführt worden.

Informationen hierzu sind auf der Seite der IHK Koblenz umfassend zusammengestellt: hier

Informationen zu Erstattungen nach dem Infektionsschutzgesetz und wie Sie verfahren wenn Sie in Quarantäne geschickt wurden, erfahren Sie hier 

 

Die Überbrückungshilfe III kann beantragt werden

 Auf der bundeseinheitlichen Plattform https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de kann die Überbrückungshilfe III beantragt werden.

Die Webseite bietet auch zahlreiche Informationen zu der von der Bundesregierung bereitgestellten Überbrückungshilfe III.
Unternehmen, Soloselbständige, und Freiberufler bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro im Jahr 2020 sowie gemeinnützige Unternehmen und Organisationen aus allen Branchen können die Überbrückungshilfe III beantragen. Die Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen auf Grundlage eines Bund-Länder-Beschlusses betroffene Unternehmen des Einzelhandels, der Veranstaltungs- und Kulturbranche, der Hotellerie, der Gastronomie und der Pyrotechnikbranche sowie für Unternehmen des Großhandels und der Reisebranche. Für zwischen November 2020 und Juni 2021 verzeichnete Umsatzeinbußen von mindestens 30 Prozent werden Fixkostenzuschüsse geleistet. Je nach Höhe des Umsatzeinbruches werden 40 Prozent, 60 Prozent oder 90 Prozent der Fixkosten erstattet - maximal aber 1,5 Millionen Euro (3 Millionen Euro für Verbundunternehmen).

Die Antragstellung erfolgt über prüfende Dritte.

Die Antragsfrist endet am 31. August 2021.

 

Auf der bundeseinheitlichen Plattform www.direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de können Soloselbstständige mit dem Direktantrag im eigenen Namen (ohne prüfenden Dritten) die November- und Dezemberhilfe (jeweils bis 5.000 Euro), sofern sie keinen Antrag auf Überbrückungshilfe II gestellt haben, sowie die Neustarthilfe (bis 7.500 Euro), sofern sie keinen Antrag auf Überbrückungshilfe III gestellt haben, beantragen.
Hier finden sich auch weitere zahlreiche und wichtige Informationen.

Die Antragsfrist endet am 31. August 2021.

 

 

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer im Kreis Neuwied,

die Kreiswirtschaftsförderung möchte Sie bei der Bekämpfung der Auswirkungen des Coronavirus bestmöglich unterstützen und steht Ihnen für Fragen in diesem Zusammenhang gerne zur Verfügung.

Bitte sichten Sie aber zuerst die untenstehenden Seiten der Kreisverwaltung, des Bundes, des Landes, der Kammern und weiterer Partner.

Hier finden Sie bereits viele Antworten rund um das Coronavirus sowie aktuell verfügbare Informationen rund um Hilfen und Förderprogramme sowie Hotline-Telefonnummern und Ansprechpartner.

Sollten danach noch offene Fragen bestehen, richten Sie Ihre Fragestellungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.