Erstes Jubiläum begangen: Die Fachkräfteallianz im Landkreis Neuwied traf sich zum zehnten Mal

Medien-Info der Fachkräfteallianz Neuwied

 

Erstes Jubiläum begangen:

Die Fachkräfteallianz im Landkreis Neuwied traf sich zum zehnten Mal

 

Neuwied, Juni 2022: Ganz dem Anlass der Fachkräfteallianz sowie des Themenschwerpunkts Gastro-nomie und Hotellerie folgend, trafen sich die Experten im Hotel Restaurant Imota in Neuwied. Als Referent konnte diesmal der Kreisvorsitzende des DEHOGA Rheinland-Pfalz, Herr Patrick Doll, von der monte mare Betriebsgesellschaft gewonnen werden. „Die Rahmenbedingungen im Hotel- und Gaststättengewerbe haben sich deutlich verbessert“, betonte Patrick Doll. Unter anderem spiegelt sich dies in der deutlichen Anpassung der Tarifverträge im Gastgewerbe wider. Vor allem das Hotel- und Gaststättengewerbe litt unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Viele Fachkräfte haben in Zeiten des Lockdowns die Branche verlassen und sich vermeintlich sicherere Arbeitsplätze gesucht.

Aber diese Frauen und Männer haben ja nicht umsonst einmal eine Ausbildung zum Koch oder zur Servicekraft erfolgreich absolviert. Da steckt Leidenschaft und unheimlich viel Know-how dahinter, das jetzt nicht mehr richtig eingesetzt werden kann“, so der DEHOGA Kreisvorsitzende. Daher hat der DEHOGA Rheinland-Pfalz einen Sieben-Punkte-Plan zur Mitarbeitergewinnung erarbeitet, um das Gastgewerbe als Arbeitgeber attraktiver für Arbeitnehmer zu machen. Das Papier sieht unter anderem eine Lohnerhöhung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexiblere Arbeitszeitmodelle vor. „Die Betriebe in der Hotellerie und Gastronomie bieten sehr gute und zukunftssichere Ausbildungsplätze und Beschäftigungsverhältnisse“, betonte Patrick Doll und warb für die Arbeit in der Branche.
Unterstützung wurde zum Beispiel von Seiten der Arbeitsagentur signalisiert. Die Agentur wird den vorhandenen Dialog verstärken und alle Möglichkeiten zum Abbau des Fachkräftemangels in der Branche nutzen. „Diese sind vielfältig“, so Karl-Ernst Starfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur in Neuwied. „Natürlich beraten wir die Menschen bezüglich ihrer Chancen am Arbeits-markt – und die sind im Bereich HOGA auf jeden Fall vorhanden. Auch für Quereinsteiger, die wir vor Arbeitsaufnahme, aber immer stärker auch während der Beschäftigung fördern und qualifizieren kön-nen. Das Qualifizierungschancengesetz eröffnet hier neue umfangreiche Möglichkeiten. Eine vielleicht noch nicht allen Arbeitgebern bekannte Option, aber sicherlich eine für beide Seiten lohnende und für uns ein Pfeiler und Beitrag zur Fachkräftesicherung.“


Ebenfalls wurde das neue Logo der Fachkräfteallianz vorgestellt, unter dem die neun Netzwerkpartner zukünftig ihre Aktivitäten und Expertise im Bereich Fachkräfterekrutierung und -sicherung bündeln. Und auch die diesjährige erste Ausbildungsmesse auf dem Luisenplatz in Neuwied am 13. Juli wirft ihre Schatten voraus und die Fachkräfteallianz wünscht den Organisatoren gutes Gelingen, erfolgreiche Netzwerkarbeit und das bei bestem Wetter.

 

Ansprechpartnerin für die Presse:
Kristina Kutting
IHK-Regionalgeschäftsführerin für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied
Tel.: 02631 9176 - 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Harald Schmillen
Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung für den Landkreis Neuwied
Tel.: 02631- 282 -12
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!